Hetalia RPG

 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 09, 2013 4:08 pm

Matthias kam aus der Kneipe nach Hause. Er war jetzt nicht total betrunken, aber irgendwie hielt er es nie lange zuhause aus. Er war zwar nicht allein, denn da war Island, der ja immer noch bei ihm geblieben war, als einziges, aber Island war oft distanziert und kühl und ging seine eigenen Wege. Früher hatte er ihn manchmal versucht zu trösten, aber Danmark hatte das nicht sonderlich aufgeheitert. Island hatte seine Situation doch nie verstanden und er war für seinen Teil sicher froh, dass Norge weg war.

Matthias und Emil kamen also so miteinander zurecht, aber mehr war das auch nicht. Sie lebten Seite an Seite, keiner störte den anderen großartig, ab und an unternahmen sie etwas gemeinsam, wie man es mit Freunden tut, aber dabei blieb es auch. Danmark ließ Island alles machen was er wollte und umgekehrt auch. Es war eigentlich viel unkomplizierter als früher und trotzdem fühlte sich Matthias immer noch so unglaublich leer. Inzwischen dachte er nicht mehr so oft an Norge. Aber gerade hatte er wieder einen schwachen Moment. Wie gerne würde er ihn mal wieder sehen, auch wenn er nicht wusste, was er zu ihm sagen sollte. Inzwischen wäre es wohl möglich, weil er nicht mehr von Schweden abhängig war und nun ein unabhängiges Land… aber jetzt hatten sie sich so weit auseinander gelebt, dass Matthias nicht wusste, ob er ihn überhaupt wieder sehen wollte und wie er sich gegenüber ihm verhalten sollte.

So legte er sich auf die Couch und dachte darüber nach, sich doch klar, dass er am Ende doch nicht gehen würde. Norge könnte ja auch zu ihm kommen. Zu ihm und Island, immerhin war dieser sein kleiner Bruder und Danmark hatte gedacht, er und eben auch Emil wären die wichtigsten Menschen in Lukas‘ Leben. Falsch gedacht. Er hatte sie anscheinend völlig ausradiert. Danmark wusste nicht, was Schweden während der hundert Jahre, die er bei ihm verbracht hatte, zu ihm gesagt hatte, wie er sich gegenüber ihm zu verhalten hatte und dass er ihn ignorieren musste oder so - jedenfalls schien Norge nun so anders, wie ein Schatten seiner selbst.

Woher er das wusste? Ein wenig später, als er unabhängig geworden war, wollte er ihn besuchen. Mit dem Schiff war er zu ihm gefahren. Norge hatte an der Küste gestanden und in die Ferne geblickt, dann plötzlich auch zu ihm. Sein Blick war leer gewesen. Matthias hatte ihm gewunken, aber Lukas hatte nicht reagiert. Bis er schließlich seinen Blick abgewandt hatte und davon ging. Auf der Rückseite seines Oberteils konnte er nur noch lesen: ‚I’m independent‘. Wahrscheinlich konnte er Unabhängigkeit nicht damit vereinbaren. Danmark war doch auch unabhängig, aber anscheinend fürchtete Lukas, er würde ihm seine Unabhängigkeit wieder nehmen wollen? Matthias wusste es nicht. Er wusste auch ehrlichgesagt nicht, wie ihre Beziehung weitergehen sollte, wenn beide unabhängig waren. Er wusste überhaupt nicht, ob sie weitergehen könnte, wo sie doch eigentlich vorbei war.

In Erinnerung an diesen Tag hätte er schon wieder weinen können. Er vermisste Norge. Und er vermisste es, jemand an seiner Seite zu haben. Er setzte sich auf, seufzte schwer und versuchte nun, jetzt nicht zu weinen. Wenn Emil reinkommen würde, wäre das ganz schön peinlich. Eine Palette blöder Sprüche, die dieser manchmal – zum Glück nicht immer – losließ, gingen ihm bereits durch den Kopf. Und heute würde ihm nicht mal ein guter Konter einfallen.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 09, 2013 4:53 pm

Emil saß, wie so oft, alleine in seinem Zimmer, aber das störte ihn eigentlich nicht. So wurde er wenigstens nicht wieder von Matthias vollgeheult. Ihn nervte dieses ständige Gerede über Lukas. Und selbst wenn Matthias mal still war, so konnte der Isländer ihm ansehen, dass er den anderen wohl vermisste. Und selbst das nervte. Emil war froh, dass er diesen Spinner endlich los war, musste er also weiter mit ihm genervt werden. Wie kann man so jemanden vermissen?, fragte sich der Isländer, schüttelte dabei verständnislos den Kopf. Er verstand den Dänen einfach nicht. Lukas war nervig, aufdringlich und benahm sich wie ein Kind, dass nicht genug kriegen konnte, zumindest empfand er das so.

Nicht mal Mr. Puffin konnte Lukas leiden, und der war ein Vogel. Emil setzte diesen auf seine Schulter und erhob sich. Er beschloss mal zu schauen, was Matthias so machte. Wahrscheinlich würde er wohl wieder angetrunken im Wohnzimmer sitzen und an den ach so tollen Lukas denken. Der Isländer schüttelte schon allein beim Gedanken daran den Kopf.
Als er ins Wohnzimmer trat fand er genau das vor, was er erwartet hatte. Genervt rollte er mit den Augen und sah zu dem Dänen rüber.
Was stimmt mit dem Kerl nicht?, fragte er sich, wahrscheinlich zum tausendstem Mal. Hätte es nicht so blöd ausgesehen, hätte der Isländer wohl einen Freudentanz aufgeführt, als Lukas endlich weg war. Und Matthias lag hier rum wie bestellt und nicht abgeholt.
Ohne Vorwarnung setzte sich Emil auf den anderen und sah zu ihm runter. "Du siehst aus wie 7 Tage Regenwetter...", gab er dem anderen dann zu wissen. "Ein einst starker und mächtiger Wikinger lässt sich von so einem kleinen Mädchen...", sagte er mit bewusster Betonung auf Mädchen "... so runter machen... Schon peinlich!", fuhr er dann fort. Emil wandte seinen Blick von dem Dänen ab. Das war ja nicht zum Aushalten diese Trübsal blasende Visage. Ich meine... Es geht hier um Lukas... Er ist nicht mal hübsch, oder nett... oder sonst irgendwie reizvoll..., verständnislos schüttelte er den Kopf. Wie konnte man nur auf Lukas stehen? Wie funktioniert das? Das würde ihm immer ein Rätsel bleiben.

"Wenn ich dich so ansehe...", setze er nun an, verkniff sich ein leichtes Grinsen. "Wunder mich eigentlich nicht, dass Lukas gegangen ist... Ich würde auch nicht mit jemandem zusammen sein wollen, der sofort die Flinte ins Korn schmeißt wie so ein Weichei."
Langsam erhob sich Emil wieder, sah zu dem Dänen runter. Manchmal war es ja doch ganz lustig, dass dieser so an Lukas hing. So konnte der Isländer schön mal den ein oder anderen Spruch raus lassen. Denn auch wenn man es dem Jungen nicht unbedingt ansah, er ärgerte gern mal den ein oder anderen und über Lukas konnte er sich gar nicht oft genug auslassen. Ein bisschen schade war es, aus dieser Sicht betrachtet, ja schon, dass er weg war. So konnte er ihn nicht mehr ärgern. Aber andererseits wurde er so immerhin auch nicht mehr von seinem ach so lieben Bruder genervt.
Oh ja... Bruder... Von wegen..., dachte er sich dann nur abfällig. Allein der Gedanke daran nervte unglaublich.
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 09, 2013 5:31 pm

Wie Matthias es befürchtet hatte, kam im nächsten Moment auch schon Emil herein. Immer zur absolut passenden Zeit, dachte er sich und seufzte. Er versuchte die Fassung zu wahren, aber Emil setzte sich einfach auf ihn drauf und ließ natürlich blöde Sprüche ab. Die ihn in so einem schwachen Moment wie jetzt verletzten. Er hatte Angst, dass er es nicht ausblenden könnte, wie sonst… Aber jetzt verwirrte es ihn auch. Emil sprach von einem kleinen Mädchen, das ihn runtermachte… Irritiert zog Matthias die Augenbraue hoch und er sah im Moment nur eine Person, die ihn runtermachte, nämlich Island – nur seit wann sah Emil sich als Mädchen? Hatte er was verpasst?

„Hey!“, sagte er deswegen zuerst mal und klatschte Island aufs Bein, weil er von ihm runter gehen sollte, „Du müsstest mich ja nun auch nicht runtermachen~“, fügte er dann hinzu und grinste – wenn auch schwach. Ab und an sorgten diese Kommentare wieder dafür, dass er sich am Leben fühlte, auch wenn das noch so paradox klang.

Manchmal sorgte Island eben doch für ein wenig Wind in den Segeln. Auch wenn er ihn beleidigte. Matthias konterte manchmal zurück, weil sie ja sowas wie Freunde waren. Nur nahm er sich an Gemeinheiten zurück, und versuchte es, ins Lustige zu ziehen. So waren ihre Gespräche doch manchmal ganz unterhaltsam. Solange sie sich nicht um Thema 1 drehten, sowieso, und dann gelang es dem Dänen auch mal auf andere Gedanken zu kommen und wirklich wieder sowas wie Spaß zu haben. Nur das geschah zu selten.

Und manchmal ging Island zu weit. Wie auch jetzt. Sagte ihm doch tatsächlich, dass er feige war und dass er sich nicht wundern bräuchte, warum Lukas gegangen war. Danmark blickte nun fast schon fassungslos zu ihm auf. Er wollte nicht daran glauben, sonst brach es ihm das Herz… und selbst wenn es ihm nicht das Herz brach, verletzte es seinen Stolz. Am liebsten hätte er Emil nun angeschrien. Dass er doch keine Ahnung hätte. Aber dann würde er vielleicht auch gehen. Und dann würde das geschehen, wovor Matthias am meisten Angst hatte – er würde ganz allein sein. Ohne Freunde.

„Darum geht es nicht. Es war ein Vertrag vieler Länder, der da gegen mich geschlossen wurde. Die sind mir alle in den Rücken gefallen. Und Norge hatte damals keine Wahl, als zu gehen. Was hätte ich tun sollen? Schweden einen Krieg erklären? Du weißt doch, DAS ist noch nie gut ausgegangen. Seit 1658 bin ich schlauer. Ja, vielleicht war es egoistisch. Aber ich war auch absolut fertig und ohnmächtig was zu tun. Ich hatte noch nie einen solchen Schock“, erklärte er Emil, und seufzte leise. Bislang hatte er ihm noch nie darüber erzählt. Er hatte es immer verdrängt. Aber nun wunderte er sich, dass er sich noch beherrschen konnte, aber er wirkte relativ gefasst. Bis ihm ein Gedanke kam… Er hatte damals keine Wahl, aber er hätte jetzt die Wahl zurückzukommen, ging es durch seinen Kopf und er schniefte. Hatte Norge vielleicht erwartet, dass er ihn sich zurück erkämpfte? War er sauer gewesen, weil er es nicht getan hatte und nur gewartet hatte? Hatte er inzwischen gelernt, jemand anderes zu sein und ohne ihn zu leben?
„Ich hab nach allem nur immer gehofft, er kommt zurück…“, sagte er schließlich, einen Schluchzer unterdrückend.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 09, 2013 6:04 pm

Emil ging ein paar Schritte durch den Raum ehe er seinen Blick wieder dem Dänen zu wandte. Er wusste nicht wirklich, was er darauf sagen sollte, also schwieg er zunächst. Bei dem letzten Satz schüttelte er, erneut, verständnislos den Kopf. "Ja... und ich verstehe ehrlich gesagt nicht wieso...", gab er dann zurück, doch die Gründe hielt er lieber für sich. Er empfand es dann doch als etwas unhöflich, Lukas in seiner Gegenwart als nervigen, dummen Spinner zu bezeichnen.
Der Isländer ging zu einem Schrank und nahm sich dort eine Tüte Lakritze raus. Er setzte sich damit auf den Sessel und begann diese zu essen.
"Es ändert doch eh jetzt nichts... Am besten du vergisst ihn einfach.", hatte er dann Matthias geraten. "Lukas ist stur, war er schon immer, so schnell kommt der nicht zurück... Zum Glück!", den letzten Teil hatte er etwas leiser gesagt.

Emil nahm ein Stück Lakritze und hielt es Mr. Puffin hin, welcher dieses Stück genüsslich aß und freudig auf krächzte. "Lukas hat eh nicht mehr alles Tassen im Schrank. Vielleicht hat er sich ja schon einen neuen Freund gezaubert, dieser Spinner ~", schnatterte der Vogel gackernd vor sich her und auch Emil musste etwas lachen. "Wieso kann ich mir das nur wirklich bei ihm vorstellen?", fragte der Isländer dann leise darauf und hatte noch immer ein Grinsen auf dem Gesicht. Nun etwas aufgeheitert mampfte er weiter seine Lakritze.

Noch immer kicherte er etwas an diesen Gedanken. Er fand es einfach zu komisch. Lukas war seiner Meinung nach ja eh so ein Fall für sich, und er redete ja oft genug von seinen 'Freunden', die komischer Weise nur er sehen konnte. Wie einsam muss man sein, um sich Freunde ein zu bilden?, fragte er sich dann.
Emil zuckte mit den Schultern, konnte ihm ja eigentlich egal sein. So lange Lukas ihn nicht weiter nervte, interessierte er sich nicht für den Norweger. Emil war froh, dass er weg war und wollte auch keine unnötigen Gedanken mehr an den anderen verschwenden, das war er nicht wert. Matthias nahm ihm diese Arbeit ja auch schon ab, also was solls.

"Aber mal ehrlich...", begann Emil dann. "... kannst du ihm das übel nehmen?", fuhr er fragend fort. "Ich bin froh, dass dieser Spinner endlich weg ist. Dass ich nicht mehr von ihm abhängig bin...", erklärte er nun. "... ich denke ihm geht es da ähnlich...", nun sah der Isländer Matthias mit etwas ernsterem Blick an. Dann schaute er jedoch verwirrt drein. Wieso verteidige ich den?, fragte er sich nun und schüttelte den Kopf.
Wenn Lukas wieder hier her kommen sollte, bin ich weg..., beschloss er für sich. Er hatte keine Lust erneut genervt zu werden. Er war einfach viel zu froh, als der andere endlich weg war, da brauchte er das nicht ein zweites Mal.
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 09, 2013 7:06 pm

Matthias blickte Emil irgendwie hilflos an, als er meinte, er würde ihn nicht verstehen… wieso konnte er das nur nicht verstehen? Naja, er ist noch nie verliebt gewesen, dachte Danmark und seufzte leise. Emil war ein Teenie, in normalem Alter gerade 15 oder 16 und da war das alles noch ein wenig anders. Wobei Matthias selbst in diesem Alter schon gewusst hatte, was er wollte. Zumindest war er gerade dabei, sich in Norge zu verlieben. Norge selbst war auch eher zurückhaltend und distanziert und noch etwas hinten dran gewesen, so wie Island jetzt. Irgendwie waren sie sich schon ähnlich – und Islands jetziges Ich erinnerte ihn etwas an Lukas, wie er früher war… und dann meinte Emil, er sollte Lukas vergessen, wie könnte er nur? Wo er ihn doch schon so lange kannte?

„Ich kann ihn nicht vergessen. Selbst wenn ich wollte…“, sagte Matthias und versuchte erneut, sich zusammenzureißen. Emils Art war irgendwie so pragmatisch teilweise, dass es ihm auch nicht so schwer fiel. Es sei denn wenn er wieder etwas absolut gemeines sagte. Wie dass Norge ‚zum Glück‘ nicht zurückkam. Matthias verstand es aus Islands Sicht, aber er fand es nicht nett von ihm, so etwas zu sagen. Er setzte sich auf und blickte zu ihm rüber.
„Wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich sagen, du willst mich für dich allein haben“, ärgerte er ihn zunächst zurück, er hatte sich wieder etwas gefangen. Er wollte nicht schon wieder vor Island weinen. War ja oft genug passiert und er wollte zumindest wenn es ging das kleine Krümelchen an Würde noch bewahren. Doch dann machte Mr. Puffin den Schnabel auf. Danmark übersah diesen gerne mal, denn das Federvieh raubte ihm bisweilen den letzten Nerv. So auch heute. Es machte ihn aber nicht traurig, sondern eher wütend. Es war ja nur ein dummer Vogel.

„Wenn du nicht ruhig bist, hol ich die Schrotflinte“, drohte er ihm, doch er würde niemals so etwas tun. Denn dann würde Island ihn auch noch hassen. Blöd fand er es nur, dass Emil auch noch darauf einstieg und es offenbar lustig fand.
„Ach, seid doch ruhig!“, sagte Matthias und legte den Kopf auf seine Knie. Langsam reichte es ihm, dass er sich sowas öfter reinziehen konnte, wenn er mal wieder einen schwachen Moment hatte. Und irgendwie wünschte er sich jetzt plötzlich, er könnte Lukas wirklich vergessen, damit die nicht so auf ihm rumhackten. Aber selbst wenn er das könnte, so würde er doch durch Island immer irgendwie an ihn erinnert. Je älter Emil wurde, desto ähnlicher wurde er Lukas. Auch wenn er das sicher leugnen würde. Einen zentralen Unterschied gab es jedoch…

Doch bevor er diesen Gedanken weiter vertiefen konnte, erklärte ihm Emil Lukas‘ angebliche Sicht der Dinge. Matthias brauchte kurz, bis er das verstand, weil er darauf nie gekommen wäre und starrte ihn nur mit großen Augen an. Dann ging er aus einer intuitiven Handlung heraus auf ihn zu und packte ihn am Kragen. In diesem Moment setzte seine Vernunft aus.
„Wie kannst du nur so etwas sagen? Lukas würde nie so etwas von mir denken… Er hat zwar öfter mal ‚Spinner‘ zu mir gesagt, aber das meinte er doch niemals so!“, erwiderte er nun schon empört und blickte ihn direkt an. Doch dann fragte Matthias sich, ob Lukas das vielleicht nicht doch so meinte. Denn anstatt dem eher liebevoll gemeinten ‚Spinner‘ hatte er nämlich seit hundert Jahren gar nichts mehr zu ihm gesagt. Erst hatte Danmark sich ja eingeredet, es wäre wegen Schweden. Aber nun, wo er unabhängig war, hatte es sich auch nicht geändert. Er seufzte traurig und ließ Island wieder los.

„Entschuldige“, murmelte er leicht und ließ sich neben ihn auf die Sessellehne sinken. Er lehnte sich an den Sessel und blickte in den Raum.
„Wenn ich ihn nur vergessen könnte, wäre wohl alles einfacher…“, sagte er schließlich. Eigentlich wollte er ihn ja nicht vergessen. Aber so machte er sich nur noch kaputt. Wobei… wenn er ihn irgendwie wieder kriegen könnte? Nur… wie…? Doch allein die Aussicht ließ ihn sofort wieder hoffnungsvoller werden. Zum Henker noch mal, es reichte ihm nun, herum zu jammern, dass Norge nicht mehr da war. Wenn er ihn wieder haben wollte, dann musste er vielleicht wirklich etwas tun. Dann würde Norge ihn vielleicht endlich wieder beachten und alles würde wie früher…?

„Ich kann aber nicht. Und du hilfst mir auch nicht grade weiter. Anstatt dich über ihn oder mich auszulassen, könntest du mir lieber mal helfen, einen Plan auszudenken, wie ich ihn zurückkriegen kann“, schlug er schließlich vor und lächelte immer noch traurig. Als ob Emil das tun würde. Er war ja froh, dass er weg war. Aber Danmark hatte sich grade auch schon eine kleine Belohnung für ihn ausgedacht, wenn er ihm denn helfen würde.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 09, 2013 8:06 pm

"Doch du willst nur nicht...", erwiderte er dann darauf, dass er Däne meinte, er könne Lukas nicht vergessen. Dann schaute er verdutzt zu diesem. "Du spinnst doch!", gab er leicht fauchend zurück, auch Mr. Puffin krächzte einmal auf. "Nicht mal Lukas will dich, warum sollte Emil dich wollen?"
Emil verschränkte die Arme und drehte sich beleidigt weg. Genau so ein Spinner wie Lukas..., dachte er sich dann und aß weiter seine Lakritze. Solche Sprüche konnte er ja nun gar nicht ab. Da war es dann bei ihm vorbei. Wenn er selber sowas sagte, war das okay. Aber wehe jemand anderes warf ihm sowas an den Kopf, da konnte er schnell zickig werden.
Dann drohte der Däne auch noch damit, Mr. Puffin zu erschießen. Auch wenn er wusste, dass dieser das wahrscheinlich nie tun würde, so machte ihn das unglaublich wütend.

Mit finsterem Blick sah er zu dem anderem rüber. "Wage es bloß nicht..!", gab er schon fast knurrend zurück. Wenn es um Mr. Puffin ging so konnte der Isländer sehr empfindlich sein. Er kannte diesen Vogel schon von klein auf und war quasi sowas wie sein bester Freund und viel mehr ein Bruder für ihn, als es Lukas je sein könnte. Auch, wenn er wohl tausend Mal nerviger war als der Norweger. Doch bei Mr. Puffin störte es ihn einfach weniger. Sollte er es auch nur wagen ihm eine Feder zu krümmen, Gnade ihm Gott!

Noch immer wütend sah er zu Mr. Puffin runter und streichelte ihm etwas über den Kopf. Dann lies er seinen Blick jedoch wieder zu dem Dänen schweifen. Jetzt schmollt er wieder... Na klasse..., dachte er sich genervt und lehnte seinen Kopf in den Nacken. Genervt rollte er mit den Augen." Manchmal frage ich mich, wer von uns beider hier der ältere ist...", murmelte er dann leise. War der eigentlich immer so drauf? Wenn ja, dann wunderte den Isländer gar nicht mehr, dass Lukas nicht zurück kam. Das ist ja nicht zum aushalten... Hat der seine Tage? Oder ist der vielleicht schon in den Wechseljahren?

Doch plötzlich wurde er von dem Dänen gepackt und er sah diesen wütend an. "Lass mich los!", forderte er fauchend. "Woher willst du das denn wissen?", fragte er dann. "Du kennst Lukas doch kaum... Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich ausgerechnet dir gegenüber wirklich geöffnet haben soll."
Dann hatte Matthias ihn aber auch schon wieder losgelassen. Emil klopfte seine Kleidung zurecht und sah immer noch etwas wütend zu dem anderem rüber.
Mr. Puffin hatte Matthias noch auf den Kopf gepickt ehe er aus dem Raum geflogen war.

"Weißt du... Es ist nicht mein Problem, wenn du irgendwie Liebeskummer oder so einen Quatsch hast...", begann er dann mit genervtem Unterton. "Also hör auf mich damit ständig so voll zu heulen."
Der Isländer wandte sich zum gehen ab, warf aber Matthias noch einen Blick zu. "Wenn du ihn nicht vergessen kannst... oder eher nicht vergessen willst... Dann fahr doch verdammt noch mal zu ihm!", kam es nun etwas lauter von ihm. "Ich verstehe dein verdammtes Problem nicht..."

Genervt seufzte er auf und schüttelte den Kopf. "Norwegen ist nicht am anderem Ende der Welt.", dann wandte er sich wieder von dem Dänen ab, als dieser ja meinte, er könne ihm ja mal dabei helfen einen Plan auszuhecken um Lukas zurück zu kriegen.
"Und warum sollte ausgerechnet ich dir bei sowas helfen?", fragte er nun leicht verächtlich. "Wenn es nach mir ginge, könnte der Kerl einfach tot umfallen... Ich brauche den nicht noch mal sehen!", gab er dem Dänen dann zu wissen.

Dann verließ er endgültig den Raum, hoffte, dass Matthias ihm nicht folgen würde. Er hatte keine Lust mehr sich weiter über dieses Thema zu unterhalten. "Ich gehe spazieren..!", rief er dann noch ehe er, mit Mr. Puffin, das Haus verließ.
Der Isländer atmete einmal tief ein und sah in den Himmel. Momentan wünschte er, er wäre bei sich zu Hause, dort könnte er sich jetzt schön in einer heißen Quelle entspannen und sich ausruhe. Wieso konnte es sowas in Dänemark nicht auch geben? An sich gab es hier irgendwie nichts... Wenn schon Matthias so nervig war, konnte da nicht wenigstens sein Land nicht ganz so langweilig sein?

Je mehr er sich hier umsah, desto mehr vermisste er Island. Er vermisste die Polarlichter, die heißen Quellen, Geysire und Vulkane... Ja, er vermisste sogar irgendwo die Eruptionen. Die würden hier wenigstens etwas Spannung in dieses, aus seiner Sicht, sonst so langweilige Land bringen. Und außerdem war er es langsam Leid ständig nur Dänisch zu hören. Die Sprache, so fand er, war viel zu zugemüllt mit anderen Sprachen und er war froh, dass sich seine eigene in all der Zeit kaum geändert hatte und als er so darüber nach dachte viel ihm auf, wie lange er nicht mehr auf Isländisch gesprochen hatte. Er hatte bereits sogar angefangen auf Dänisch zu denken und sprach sogar, einfach aus Gewohnheit, wenn er mit Mr. Puffin alleine war auf Dänisch mit diesem. Und irgendwie machte ihn das traurig. Er war schon viel zu lange hier...
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 23, 2013 1:06 pm

Matthias verstand es, dass Island sich aufregte. Es tat ihm ja leid. Er hatte überreagiert und Emil hatte dann alles abbekommen, was eigentlich nicht hätte passieren sollen. Gut, der Isländer hätte ja auch mal die Klappe halten können, aber normal ließ sich Matthias auch nicht so schnell von ihm provozieren. Nur bei Norge, da verstand er keinen Spaß. Deswegen vermied er es eigentlich, mit Island darüber zu reden. Nur mit wem sollte er sonst reden? Emil war der einzige Freund, der ihm geblieben war. Und er versuchte, das über der anderen Sache nicht zu vergessen. Wenn er mit ihm auch noch Streit hätte…

…allerdings würde das passieren. Er würde Streit mit ihm bekommen. Und dann würde alles so werden, wie mit Norge damals. Und Emil fing an, immer mehr so zu werden wie er. Das gefiel Danmark gar nicht – Emil sagte ihm, er sollte Lukas vergessen. Aber wie sollte er das schaffen, wenn er sein jüngeres Ebenbild jeden Tag vor Gesicht hatte? Und vor allen Dingen verletzten ihn seine Sprüche zunehmend. So konnte es ihm nicht besser gehen. Vielleicht wäre es also besser, allein zu sein, zumindest für eine Weile. Aber er wollte Island auch nicht als Freund verlieren. Sie gingen sich wahrscheinlich nur so auf den Keks, weil sie sich jeden Tag sahen… und beide genervt voneinander waren.

Bevor Emil, wie Lukas damals öfter, mehr oder weniger beleidigt abrauschte, sagte er ihm noch, er sollte doch nach Norwegen fahren.
„Das würde nichts bringen“, erwiderte Danmark und seufzte. War ja nicht so, dass er das nicht schon versucht hatte. Davon hatte er Emil nichts erzählt. Er wüsste auch gar nicht, ob er diese eisige Kälte die ihn dort umgeben hatte, in Worte fassen könnte. Außerdem tat Emil ja so, als ginge ihn das alles nichts an. Helfen würde er ihm wohl auch nicht. Vielleicht jetzt noch nicht, dachte Matthias, der schon dabei war, sich einen Plan auszudenken. So ließ er Island ziehen.

Matthias hatte sich ja eine Belohnung für ihn überlegt, wenn er ihm half. Aber im Moment überlegte sich, ob er ihm diese nicht einfach so schenken sollte. Immerhin sprachen mehrere Gründe dafür. Denn wenn er Island nach Hause lassen würde, würde er ihn nicht jeden Tag sehen, er würde also nicht mehr ständig an Lukas erinnert werden, er hätte Zeit für sich, zum Nachdenken, und er würde ja sicher trotzdem mit Emil befreundet bleiben, weil sie auch nicht mehr so oft streiten würden. Durch dieses Geschenk würde ihre Beziehung auch sicher besser. Und Emil würde ihm vielleicht von selbst helfen. Außerdem war dann der Status quo anders. Denn wenn Island ja bei sich zuhause war, bräuchte er Norwegen nicht mehr zu sehen. Und dann würde er ihm vielleicht auch gerne helfen, dass er wieder mit ihm zusammenkam. Offenbar hatte Emil ja nur Angst davor, dass sie wieder zu dritt in einem Haus wohnten. Und er wäre gerne erwachsen und selbstständig. Matthias glaubte, dass er das könnte. Emil hatte sich ja hier schon um alles gekümmert, wenn es ihm mal wieder schlecht gegangen war.

Also beschloss Danmark einen Brief an ihn zu schreiben, eine kleine Notiz, bevor er wieder zurückkam.

Hallo Emil,

ich habe nachgedacht. Ich entschuldige mich nochmal, wegen vorhin. Du bist mein Freund und ich wollte mich nicht mit dir streiten, ich wusste nur nicht, mit wem ich sonst darüber reden soll. Jedenfalls habe ich einen wichtigen Entschluss gefasst. Komm bitte heute Abend zu meinem Schiff.

Ps: Keine Angst, wir fahren nicht nach Norwegen.


Er legte den Zettel auf Emils Bett und ging dann direkt wieder aus seinem Zimmer zurück in seins. Er packte ein paar Sachen für die Reise ein. Dann ging er schon mal zum Schiff, bereitete dort mit den Seeleuten alles vor und wartete, bis Emil aufkreuzte.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Di März 26, 2013 12:13 am

Irgendwann Abends war der Isländer wieder nach Hause gekommen. Er hatte noch lange über den kleinen Streit nachgedacht.
Wahrscheinlich hatte er etwas überreagiert, aber ihn hatte das alles wie so oft einfach genervt.
Schnell ging er in sein Zimmer, er wollten jetzt nicht noch mal mit Matthias reden.
Als er Emil in seinem Zimmer war erblickte er einen Brief, welcher auf seinem Bett lag.
Erst etwas zögerlich nahm der Junge den Zettel und las was drauf stand.
Sein Blick wurde skeptisch. Wo sollte es sonst hingehen? Und vor allem, was hatte der Däne vor.

Emil konnte das nicht so recht einordnen, aber er beschloss einfach darauf einzugehen. Was zu verlieren hatte er ja nicht und wenn er merken würde, dass irgendwas nicht stimmte, würde er halt das Rettungsbot schnappen und nach Island abhauen.
Schnell packte er ein paar Sachen ein und machte sich auf den Weg zu dem Schiff.
Unsicher blieb er vor diesem stehen, als er angekommen war. Der Isländer seufzte einmal, was auch immer jetzt passieren würde... Konnte das wirklich gut gehen?
Naja Probieren geht über Studieren...
Also ging er zu dem Dänen auf das Schiff.

Kurz noch zögerte er ehe er wirklich auf ihn zu ging. Dann aber tickte er ihn an die Schulter.
"Da bin ich...", gab er nur zur Begrüßung.
"Also was genau steht an?"
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Di März 26, 2013 1:35 am

Matthias stand auf seinem Schiff, wartete auf Emil und war sich sicher, dass er vorbei kommen würde. Dafür war er doch viel zu neugierig. Er würde sicher wissen wollen, warum er ans Schiff kommen sollte und wo sie hinfuhren. Und so ließ er das Schiff seetüchtig machen. Vom Deck sah er bereits, wie Emil das Schiff betrat, auch wenn er ihn vielleicht noch nicht sah.

In diesem Moment gab er bereits den Befehl zum Ablegen und stützte sich auf die Reling. Er blickte übers Meer und lächelte leicht, als Emil ihm plötzlich auf die Schulter tippte. Matthias drehte sich zu ihm um und blickte ihn an.
„Schön, dass du da bist“, sagte Danmark sodann und lächelte leicht, „ich hoffe, du bist nicht mehr sauer wegen vorhin…“
Er blickte seinen Gegenüber an und fragte sich, ob er ihm in diesem Moment auch schon verraten sollte, was er mit ihm vorhatte. Schließlich beschloss er, es lieber nicht zu tun.

„Wenn du versprichst, mir zu helfen, dass ich wieder mit Lukas zusammen komme, dann verrate ich dir auch, wo wir jetzt hinfahren“, sagte er dann und lächelte Emil aufrichtig an. Er wollte ihn ja nicht verarschen oder so. Eigentlich wollte er ihm quasi auch nur helfen, indem er ihm diesen Wunsch erfüllte. Hoffentlich freute er sich und hoffentlich war er bereit, ihm zu helfen. Auch wenn Matthias absolut noch nicht wusste, wie sie das anstellen sollten. Und ob Emil ihm überhaupt helfen könnte. Aber mehr, als er sich selbst helfen konnte. Denn Matthias hatte leider überhaupt keine Idee, was er machen sollte, wenn Lukas so arrogant zu ihm war und so tat, als würde er ihn nicht mehr brauchen.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Di März 26, 2013 1:51 am

Emil grummelte leicht, als das Schiff losfuhr. So könnte er sich ja nicht mal mehr um entscheiden.
Der Isländer sah sich einmal auf den Schiff um ehe er sich wieder Matthias zuwandte.
Dieser begann dann auch schon zu reden und Emils Blick wurde skeptisch. Er verzog leicht murrend die Augenbrauen und verschränkte die Arme vor der Brust.

"Warum sollte ich dir ausgerechnet bei sowas helfen?", kam es nun leicht bissig von ihm. "Du weißt doch wie froh ich bin, dass ich endlich meine Ruhe vor diesem Spinner habe... Den Teufel werde ich tun, dass der wieder kommt."
Man konnte dem Isländer deutlich ansehen wie genervt er wieder war. Vor allem, weil er dadurch vermutete, dass sie doch nach Norwegen fahren würden, worauf er nun ja gar keine Lust hätte.
"Was habe ich denn bitte davon..?", fragte er noch schließlich.

Emil konnte sich da keinen Reim drauf machen, was hätte er denn davon, wenn Lukas wiederkäme? Nichts... Nur wieder genervt werden. Als würde Matthias nicht schon reichen, aber dann noch seinen 'großen Bruder', was von dem Isländer ja keines Wegs anerkannt wurde, wäre zu viel.
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Di März 26, 2013 2:21 am

Matthias blickte Emil an und verstand nicht, warum er ihm nicht helfen wollte. Wahrscheinlich nur weil er Angst hatte, Lukas würde wieder kommen und ihn nerven. Klar, dass war es ihm dann nicht wert. Aber er wusste ja noch nicht, dass er überhaupt keine Probleme mehr damit haben würde. Und Matthias würde Emil quasi dezent über die Hintertür loswerden. Und dann würde er mit Lukas alleine wohnen, wenn denn der Plan funktionieren würde. Aber das war alles noch Zukunftsmusik.

„Naja er kommt ja wieder zurück zu Mir und nicht zurück zu Dir, also brauchst du dir darüber keine Sorgen zu machen“, versuchte Matthias ihn nun zu beruhigen. Gleich würde er ihm dann besser sowieso sagen, dass er ihn zu sich nach Hause bringen wollte. War besser oder? Immerhin fragte er ihn nun auch schon, was er davon hatte. Sein skeptischer Blick erinnerte ihn so an den von Norge… nur war er nicht so komplett undurchsichtig, sondern schon energisch.

„Ich weiß nicht, aber hast du es dir denn nicht immer gewünscht, selbstständig zu sein?“, stellte Danmark in den Raum und grinste leicht. Mal sehen, wie schnell Emil darauf kam, was er vorhatte. Er zwinkerte ihm zu.
„Ich habe gemerkt, dass du über die Zeit ziemlich erwachsen geworden bist. Wir sind ja Freunde und ich denke, ich kann dir da vertrauen. Deswegen vertraue ich auch darauf, dass du mir hilfst“, sagte Matthias und lächelte Emil an.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Mi März 27, 2013 11:36 pm

Emil schaute skeptisch seinen Gegenüber an. Was wollte er damit sagen, er wohnte doch bei dem Dänen und wenn Lukas wieder dorthin zurück kommen würde, hätte er ihn doch auch an der Backe. Außer natürlich..., Emil beschlich ein Gedanke, welcher ihn auf lächeln lies.
Hatte Matthias gerade wirklich das gemeint, was der Isländer sich erhoffte.
Noch war er unsicher, aber je mehr der andere weiter sprach desto mehr festigte sich dieser Gedanke, welcher Emil sehr gefiel.

Wenn er dann wieder zurück könnte, würde er sich auch mit sowas, aus seiner Sicht, Lächerlichem abgeben.
Wenn der Däne denn so sehr auf den ach so tollen Lukas stand soll er ihn doch zurück haben. Wenn Emil so seine Ruhe haben könnte wäre ihm das genau recht.

"Wenn ich das richtig verstehe...", setzte er vorsichtig an. "Lässt du mich nach Hause, wenn ich dir helfe Lukas zurück zu bekommen?"
Der Isländer grinste etwas. "Einverstanden... Wenn du so sehr darauf bestehst diesen Spinner wieder bei dir zu haben soll es mit unter diesen Umständen egal sein."
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Mi März 27, 2013 11:46 pm

Danmark lächelte ihn weiterhin an und wartete, bis der Groschen fiel. Und plötzlich lächelte Emil und Matthias wusste, dass er es wohl bemerkt hatte, was er ihm sagen wollte. Eigentlich freute sich Danmark immer, wenn er Leuten helfen konnte und er war sich sicher, dass Emil auch noch nachher mit ihm befreundet sein würde. Tief in sich drin wusste er das einfach. Er würde nicht gehen und nichts mehr von sich hören lassen… hoffte er zumindest.
„Ja, ich lasse dich nach Hause. Wir fahren im Grunde gerade schon hin“, erwiderte Matthias und grinste breit.

„Und du darfst unabhängig sein. Sofern wir Freunde bleiben, ist mir das recht“, fügte er hinzu und lächelte den anderen an. Sein Lächeln wurde aber noch viel breiter, als Island sagte, dass er ihm unter diesen Umständen auch gerne helfen würde.
„DANKE MANN!“, rief Danmark laut, sodass man es übers halbe Schiff hören konnte und nahm Island einfach in den Arm. Er drückte ihn fest, weil er sich so sehr freute. Er dachte auch nicht drüber nach, warum er das tat, es geschah einfach. Für einen Moment blieb er sogar so mit ihm stehen, bis er merkte, dass es unter Freunden vielleicht ein wenig too much war und Island sich überfordert fühlen könnte (wenn er halt so Drama schob, wie Norge, wäre das durchaus denkbar). Dann ließ er ihn wieder ein wenig los.

„Ich mein, danke, Kumpel“, sagte er nochmal und klopfte ihm auf die Schulter, breit grinsend. Nichts desto trotz… die Umarmung hatte gut getan. Nähe war etwas was ihm schließlich in letzter Zeit ziemlich fehlte.
„Dann lass uns reingehen und uns einen Plan ausdenken, was meinst du?“, fragte er schließlich und fuhr sich durchs Haar. Er hatte noch keine konkreten Ideen.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Do März 28, 2013 12:09 am

Die Forderung, Freunde zu bleiben, störte den Isländer nicht. Solange Matthias nicht erwartete, dass sie jedes Wochenende saufen gehen würde wäre alles okay. Und so war es ihm schlicht egal, ob er weiter mit dem Dänen befreundet wäre oder nicht, also stimmte er mit einem Nicken zu.
Dann wurde er jedoch ziemlich überrumpelt. So plötzlich umarmt zu werden überraschte ihn etwas. "Matthias..!", motzte er leise und sah diesen grummelnd an.
Dieser ließ ihn dann aber auch schon wieder los, was Emil erleichtert aufseufzen ließ. "Danke..."

Auf den Vorschlag erst mal reinzugehen nickte er erneut und folgte dem Dänen hinein. Dort setzte er sich erst und sah zu Matthias rüber.
Schweigend überlegte er. Weshalb sollte Lukas wieder zu ihm zurück kommen.
"Also...", setzte er an. Doch eine richtige Idee hatte er noch nicht. Der Isländer verschränkte die Arme vor der Brust. Für den Norweger gäbe es sicherlich mehr Gründe da so bleiben wo er war, als zurück zu kommen. Aber es musste doch etwas geben.
Kurze Zeit lag großes Schweigen im Raum, dann aber kam dem Isländer eine Idee. Ein Geistesblitz sozusagen.
Er wandte den Blick zum Dänen und setzte ein seichtes Lächeln auf.
"Mach' ihn doch einfach eifersüchtig."
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Do März 28, 2013 12:33 am

Matthias fragte sich für einen Moment, warum Emil sich dann bedankte, ging dann aber mit ihm rein. Musste er nicht verstehen, oder? Er setzte sich ihm gegenüber und blickte ihn an. In so was war er nicht gut. Er wusste nicht, womit er Norge zurückbekommen sollte. Wenn ihm was einfiel dann wieder nur so Sachen die Norge entweder total egal waren, oder die ihn sauer machten. Deshalb setzte er alle seine Hoffnungen in Island. Er war schließlich sein Bruder und ihm ähnlich. Vielleicht konnte er sich besser in Lukas hinein fühlen.

Erwartungsvoll blickte Matthias ihn an, als Emil etwas sagen wollte. Doch dann schwieg er wieder.
„Na sag schon“, sagte Danmark schließlich und grinste breit. Jedoch, als Island plötzlich lächelte, glaubte Matthias, er hätte eine Idee. Sogleich wurde diese auch ausgesprochen. Danmark nickte anerkennend.

„Okay“, sagte er schließlich, bis sich ihm allerdings weitere Fragen auftaten. Mit wem? – um die wichtigste zu nennen. Kannte niemand hübsches, wo Norge sich sicher ärgern würde. Und was Norge ihm auch abkaufen würde. Er hatte ja niemand. Außer Island. Und das war ja nur Island, das würde Norge sicher nicht als sonderlich ernst … Wobei, er ist sein Bruder… vielleicht gerade…deswegen!, dachte Matthias. Denn wenn Norge schon dachte, Island wäre sein Bruder, dachte er ja auch, er wäre ihm ähnlich und wenn er ihm ähnlich war, könnte er ja auch den gleichen Geschmack haben, ergo auf ihn stehen (was möglicherweise ja auch nicht ganz auszuschließen war). Dass diese Ähnlichkeit eher ihm selbst zum Nachteil gereichen sollte, dessen war sich Matthias noch nicht bewusst, als er Emil nun so breit grinsend anblickte und sein Plan immer mehr Züge annahm.
„Würdest du denn mitmachen?“, fragte er schließlich und zwinkerte ihm zu.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Do März 28, 2013 12:52 am

Emil freute sich, weil Matthias die Idee scheinbar mochte. So waren sie schon einen Schritt weiter.
Dann schaute er aber fragend. Dem Dänen war wohl die Frage aufgekommen mit wem er denn Lukas eifersüchtig machen könnte. Da war dem Isländer auch noch niemand eingefallen.
Dann aber stellte Matthias Emil eine Frage, welche ihm einen skeptischem Blick bescherte.
„Würdest du denn mitmachen?“, wie meinte er das?
Als erstes hoffte er, dass er damit sagen wollte, dass er ihm helfen solle jemanden dafür zu finden. Aber diese Hoffnung starb sehr schnell denn der Blick des Dänen verriet eindeutig, was er eigentlich dachte.

Emil sah ihn schweigend an. Das konnte er doch nicht ernst meinen. Oder? Der Isländer musste etwas Lachen. Das ist doch jetzt ein schlechter Scherz oder..?
Der Isländer blickte schweigend auf den Tisch und überlegte. Einerseits war die Vorstellung etwas mit Matthias anzufangen mehr als nur merkwürdig. Aber andererseits diente es dazu, Lukas zu ärgern.
Dieser Gedanke gefiel ihm wiederrum. Und das nicht nur ein bisschen.
Emil musste nun breit Grinsen. Die Vorstellung wie Lukas wahrscheinlich eifersüchtig werden würde und wie er sich ärgern würde amüsierte den Isländer sehr.
"Einverstanden."
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Do März 28, 2013 1:08 am

Danmark blickte Island erwartungsvoll an und war gespannt, was er sagen würde. Fast erwartete er ja ein ‚Sag mal spinnst du?‘ – immerhin sprach er ja mit Norges Bruder. Selbst wenn er auf ihn stehen sollte. Aber die Antwort des Isländers verblüffte und erfreute ihn zu gleich.

„Genial, Kumpel“, erwiderte er fast ein wenig sprachlos, denn er war wirklich positiv überrascht, dass er ihm dabei helfen würde. Nur einen genauen Plan hatte er noch nicht. Sobald er allerdings seine Sprache wieder gefunden hatte, sagte er fröhlich:
„Darauf lass uns mal ein Bier trinken und dann überlegen, wie genau wir vorgehen!“
Er holte zwei Bier, drückte Island eins in die Hand und nahm von seinem einen großen Schluck.

„Also ich hab ne Idee. Wir gründen eine Union. Wollte ich sowieso mit dir machen, einfach um mit dir in Kontakt und befreundet zu bleiben. Allerdings setzen wir der Sache einen drauf. Wir nennen es ‚Personalunion‘. Da Norge sowieso ein anderes Verständnis von Unionen hat, wird er glaub ich aufmerksam, wenn er das mitkriegt. Für uns heißt es ja nur, dass wir Freunde bleiben, er wird etwas anderes darunter vermuten. Das wäre der erste Schritt. Und dann gehen wir nächste Woche auf die Konferenz. Ist ja mal wieder eine, ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hast. Dort werden wir dann einfach ein wenig so tun, du weißt schon…“, schlug er vor und grinste breit. Sein Plan gefiel ihm immer besser und irgendwie fand er es fast lustig.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Fr März 29, 2013 3:36 pm

Der Isländer sah Matthias an und hörte, was dieser zu sagen hatte. Die Idee mit der Union gefiel ihm. Zugegeben, den Namen fand er jetzt nicht so prickelnd, aber er wusste ja, wofür er gut war. Und wenn es darum ging Lukas zu ärger war er gerne dabei.
"Okay einverstanden.", gab er ihm zu wissen und schenkte ihm ein leichtes Lächeln.

Also holten sie einen Vertrag hervor. Ihre beiden Länder gründeten nun also eine Union. Eine Personalunion. Nachdem er unterschrieben hatte trank er einen großen Schluck seines Biers und hielt es dem Dänen zum anstoßen hin.

Danach vergingen einige Tage und die Konferenz stand an. Emil freute sich schon darauf den dämlichen Blick des Norwegers zu sehen, wenn er dort mit Matthias, quasi als Pärchen, auftauchen würde.
Der Isländer warf einen Blick auf die Uhr. Es war noch etwas Zeit also beschloss er erst mal etwas zu frühstücken.
Matthias schlief noch, aber das war ja nichts außergewöhnliches. Das kannte er ja noch von der Zeit in der er hier wohnte.
Heute war er nur über Nacht geblieben, damit die beiden auch zusammen zur Konferenz gehen konnten und er sich nicht Morgens mit dem Schiff von Island aus auf den Weg machen musste.
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Fr März 29, 2013 3:48 pm

Matthias hatte sich ziemlich gefreut, dass Emil einverstanden gewesen war. Sie hatten gemeinsam einen Vertrag zu ihrer Personalunion unterschrieben, darauf angestoßen und einen gemütlichen Abend unter Freunden verbracht.

Das war noch der einfache Teil ihres Plans gewesen. Der kompliziertere kam jetzt. Denn auf der Konferenz wollten sie schließlich so tun, als liefe da was zwischen ihnen. Danmark hatte gedacht, das wäre einfach, aber immerhin war Island nur sein Kumpel und er kein guter Schauspieler, wenn er ehrlich war. Ich muss mir einfach einreden, er wäre Norge, Ähnlichkeiten gibt es ja, dachte Matthias sich, während er noch im Bett lag, weil er nicht dorthin wollte. Aber wie sollte er das durchziehen, wenn Norge dort saß? Außerdem würde er Lukas damit verletzen… Egal, es war der einzige Weg, wie er seine Aufmerksamkeit wieder bekommen könnte und er hatte es jetzt mit Island auch so ausgemacht, dachte er sich und stand schließlich auf. Nur so spaßig wie er es sich am Anfang vorgestellt hatte, würde es sicherlich nicht. Er machte sich fertig und zog sich an und ging schließlich in die Küche, wo Island gerade frühstückte.

„Morgen“, sagte er und grinste leicht, „na, schon aufgeregt?“, fragte er ihn, dabei war er selbst total aufgeregt und ein wenig durch den Wind, weil er keinen Plan hatte, ob das funktionieren würde. Er holte sich was zu essen und setzte sich neben Island. Irgendwie war er nun auch voll ungeduldig und er wollte es nur noch hinter sich bringen. Deshalb aß er ziemlich schnell auf und blickte Emil an.
„Können wir fahren?“, meinte er schließlich und fuhr sich durchs Haar. Irgendwie war er nervös.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Fr März 29, 2013 5:21 pm

Emil frühstückte gemütlich als der Däne das Zimmer betrat. "Morgen.", gab er leise zurück während er nebenbei die Zeitung las.
Irgendwann hatte auch er aufgegessen und freute sich ehrlich gesagt schon auf die Konferenz. Es passte ihn zwar ehrlich gesagt nicht, dass er bei ihrer Beziehung wohlmöglich den weiblichen Part spielen musste. Aber anders rum würde es wohl etwas merkwürdig rüber kommen. Und so musste sich der Isländer wenigstens nicht allzu sehr ins Zeug legen.

Emil räumte noch schnell den Tisch ab als ihn der Däne fragte, ob sie losfahren könnten. "Klar.", gab er ihm zu wissen und zog sich seine Jacke über. Kurz darauf verließ er mit dem anderem das Haus und ging zum Auto.
"Das wird lustig...", meinte er mit einem leichtem Grinsen auf dem Gesicht und blickte zu Matthias welcher wohl etwas nervös wirkte.
"Hey alles okay?", fragte er nun verwundert. War er wirklich nervös? Es war doch immerhin seine Idee oder nicht?
Und was war schon groß dabei? Sie mussten ja nicht mit einander schlafen. Nur Händchen halten und vielleicht mal in den Arm nehmen.
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 30, 2013 5:27 pm

Matthias nickte. Je früher sie fuhren, desto eher hatten sie es hinter sich. Und konnten heute Abend gemütlich ein Bier trinken, während er in aller Ruhe darauf warten konnte, dass Norge sich meldete, wenn alles funktionierte. Schnell räumte er seine Sachen weg und zog seinen Mantel an, dann ging er mit Emil zum Auto. Sie setzten sich gemeinsam auf die Rückbank, bevor ihr Chauffeur losfuhr. Emil fand die Sache superlustig, aber Matthias war einfach nur nervös. Ob es klappen würde?

Er nickte nur leicht und blickte aus dem Fenster. Und natürlich merkte selbst Island, das etwas mit ihm nicht stimmte, er war ungewöhnlich still gewesen bist jetzt. Aber er wusste auch nicht, was er sagen sollte, wo er sich so seltsam fühlte…

„Ja… ja…ein wenig nervös vielleicht“, erwiderte er Island und lächelte gequält. Dann kamen sie auch schon bald am Konferenzgebäude an. Danmark atmete tief durch. Von jetzt an musste er sich einfach Mühe geben, ein anderer zu sein. Es würde schon funktionieren. Norge war auch ein anderer geworden, also konnte er das auch, zumindest für heute.

„Bringen wirs hinter uns“, sagte er und stieg schließlich aus. Von nun an könnten sie schon Leute sehen, das hieß alles musste von Anfang an möglichst authentisch wirken. Also schritt Danmark auf die andere Seite des Wagens und öffnete die Autotür. Galant reichte er Emil die Hand. Er wusste nicht, ob er Lukas auch aus dem Auto geholfen hätte, aber damals hatte es noch keine Autos gegeben. Und Kutschen waren viel höher. Hör auf an IHN zu denken, zum Henker…, dachte er sich und grinste Emil an. Sein Grinsen wirkte maskenhaft.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 30, 2013 5:50 pm

Er war also nervös. Irgendwie fand Emil das witzig. Matthias war doch sonst immer so der Taffe. Oder versucht zumindest so.
Naja, solange er die Show gut über die Bühne brachte konnte ihm das ja eigentlich egal sein.
"Okay.", erwiderte er mit einem Nicken und lies sich dann auch von dem Dänen die Hand geben. "Danke~", meinte er lächelnd während er aus dem Auto ausstieg.

Der Isländer hielt die Hand auch weiter in seiner und ging mit dem anderem zum Konferenzraum. Er warf Matthias einen Blick zu und versuchte ein möglichst glückliches Lächeln zustande zu bringen. Das war allerdings doch nun gar nicht so leicht für ihn. Lächeln war ja noch nie seine Stärke gewesen. Und wenn er lächelte so kam es meistens aus der Schadenfreude heraus und wie würde das denn nun wirken?

Emil merkte schon einige fragende Blicke der anderen, aber die ignorierte er weitest gehend.
Aber bei dem Gedanken an den Blick des Norwegers musste er etwas Kichern. Unbewusst hielt er sich an dem Arm von Matthias fest um nicht vor Lachen umzufallen.

Der Isländer beruhigte sich allerdings schnell wieder als er realisierte wie albern das wohl gerade ausgesehen haben muss. Aber naja, vielleicht hatte es ja auch gepasst. Vielleicht wirkte es ja verliebt, wie er sich so an den Arm des Dänen geklammert hatte?

Ich bin ja mal gespannt auf die Reaktion von Lukas., dachte er sich mit einem breitem Grinsen. Das kann noch sehr lustig werden~
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 30, 2013 6:35 pm

Matthias hätte nicht damit gerechnet, dass Emil seine Hand festhielt, aber gut, es wirkte ja auf alle sicher normal, was sie hier spielten. Er lief mit ihm zum Gebäude und bemerkte bereits ein paar andere Länder. Normal war er ja die Labertasche, aber im Moment war ihm nicht danach mit jemand zu reden, weil er sich konzentrieren musste. Aber gut, so konnte er sich vielleicht auch von Emil an seiner Hand ablenken.

Er grüßte alle, denen er begegnete, belanglos freundlich lächelnd wie immer, sagte aber nichts weiteres während er Emil an der Hand hinter sich herzog.
Als dieser ihn aber so plötzlich nahezu verliebt anblickte, zog Matthias doch erstaunt die Augenbraue hoch. Ist er einfach nur ein guter Schauspieler?, fragte er sich, während er das Lächeln so gut wie es ging erwiderte. Wirkte sicher etwas verpeilt.

Doch plötzlich klammerte sich Island an seinem Arm fest und der Däne schaute recht verwundert.
„Fall nicht, Liebling“, sagte er, allerdings ein wenig emotionslos und setze ein leichtes Lächeln auf, ließ seine Hand los und legte nun seinen Arm um Emil. Und schob ihn weiter Richtung Konferenzraum. Bis jetzt lief es ganz gut, oder? Aber sobald sie in diesen Raum eintraten, würde es kompliziert werden, denn dann würde er Norge gegenübertreten. Das hatte Danmark irgendwie im Gefühl. Und ihm wurde gerade ziemlich schlecht.
Nach oben Nach unten
Emil Steilsson
Eis in Flammen
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 30, 2013 7:16 pm

Bei dem 'Liebling' schaute er etwas skeptisch. Solche Spitznamen konnte er ja nun gar nicht leiden. Aber gut, der Zweck heiligte in diesem Fall die Mittel.
"Keine Angst, Schatzi~", gab er also zurück. Oh Gott..., dachte er sich aber gleich darauf und hätte sich am liebsten dafür gleich mal fest gegen die Stirn gehauen.
Sowas Kitschiges..., der Isländer konnte sich einfach nicht vorstellen, dass es wirklich Leute gab, die sowas ernst meinten.

Und irgendwie fragte er sich gerade, ob das damals zwischen Matthias und Lukas auch so ausgesehen hatte.
Das wäre... verstörend..., schnell warf er den Gedanken wieder weg. War ja widerlich.
Danach ging er mit ihm in den Raum und setzte sich an einen der Plätze. Noch war etwas Zeit und es waren auch noch nicht alle da.

Der Isländer überlegte wie er diesem Verliebt sein-Image noch einen drauf setzen könnte.
Er musste sich ein breites Grinsen verkneifen als ihm dann eine Idee kam.
Emil nahm eine Tüte Lakritzschnecken hervor, welche er eigentlich immer dabei hatte. Man konnte ja nie wissen, wann man mal wieder Stressfutter brauchte.
Er nahm eine der Schnecken hervor und rollte sie zu einer langen Schnurr aus. Das eine Ende davon nahm er in den Mund und noch immer breit grinsend hielt er Matthias, welcher sich gerade gesetzt hatte das andere Ende entgegen.
Nach oben Nach unten
Matthias Køhler
Northern King
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   Sa März 30, 2013 7:53 pm

Matthias blickte zum Raum und wollte gerade hingehen, als Emil etwas sagte, was den Dänen augenblicklich rot werden ließ. Hatte er ihn eben gerade ‚Schatzi‘ genannt? Natürlich – er meinte das nicht ernst, trotzdem hatte Matthias noch nie jemand so genannt und er wusste auch nicht so recht, wie er damit umgehen sollte. Es war irgendwie peinlich aber irgendwie auch lieb. Teufel nochmal, denk nicht drüber nach, ist doch alles nur Show, dachte er und schob Emil in den Raum, bevor er eintrat.

„Morgen“, grüßte er in die Runde, aber er kniff die Augen so fest zusammen, dass er niemand erkennen konnte. Er wollte Norge nicht sehen, denn dann könnte er diesen Plan hier vergessen. Seine Fassade würde so bröckeln, also das tat sie ja die ganze Zeit schon, aber dann endgültig. Er war so unendlich nervös. Seinen Blick nun gezwungen nur auf Island gerichtet, ging Danmark zu einem der freien Plätze und setzte sich hin.

Während er seinen Arm immer noch um Islands Taille gelegt hatte, las er ‚total interessiert‘ das Programm des heutigen Kongresses. Ohne die Augen sehr vom Zettel zu nehmen, bemerkte er plötzlich, dass Emil ihm das Ende einer seiner Lakritzschnecken hinhielt. Normal aß er kein Lakritz. Aber ihm war so schlecht und vielleicht beruhigte das die Nerven. Also bedankte er sich und nahm das Ende in den Mund. Er kaute auf dem Ende herum und bemerkte erst, als er plötzlich aufblickte, dass Island ihm irgendwie immer näher kam – das andere Ende verschwand zwischen seinen Lippen.

Was zum Henker…, fast hätte Matthias sein Ende erschrocken abgebissen, doch er merkte nun, was Emils Plan war. Oh Gott, ich kann das nicht…, dachte Danmark, während er Island in die Augen blickte. Sie waren irgendwie anders, aber ähnlich faszinierend wie Norges Verdammte scheiße… Wieso zum Henker dachte er sowas und wieso machten sie sowas, Island war sein Kumpel, zur Hölle… aber jetzt hatten sie angefangen und konnten kaum noch zurück. Sie kamen sich immer näher und Matthias hielt den Blick. Irgendwie war da noch etwas anderes neben der Nervosität. Ein kleiner Funken Neugierde, was passieren würde, wenn…
Und so wurde die Schnur zwischen ihnen immer kürzer, bis sich ihre Lippen sodann berührten…
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]   

Nach oben Nach unten
 
Let's get personal~ <3 [Zur Personalunion Dänemark-Island / 1918]
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kathrin Gilch
» My personal Shop~
» Warship Island
» Die Insel mit den Bananenbergen "Banaro Island"
» Bartigo island - Insel der weißen Erde

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Change the World ::  :: historische RPGs :: Neuzeit-
Gehe zu: