Hetalia RPG

 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]

Nach unten 
AutorNachricht
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Mi Jan 23, 2013 7:52 pm

(Damit alles seine Ordnung hat und Admin-Chan das so gerne hat, geht es jetzt hier weiter)

[cf: ] [PART 1]

Kurz bevor er auf dem Boden aufgeschlagen war, hatte ihn auch schon seine neue Mami am Oberteil fest gehalten und wieder auf die Beine gestellt. Ein Lächeln überkamen die Lippen des jungen Sealänders, als Tino ihm dann die Schuhe zuband. "Danke~", erwiderte er darauf fröhlich und nahm nun auch die Hand des Finnen und marschierte los.
Als sie dann nach einiger Zeit angekommen waren, schaute er sich kurze Zeit um. Doch er fröstelte etwas, dass es in Schweden so kalt sein könnte hatte er nicht erwartet. Umso erleichterter war er, als sie dann endlich das Haus betreten hatten. Erneut lies er den Blick umher schweifen, sah dann aber zu seinen neuen Eltern auf. Gerade wollte er etwas über das schöne Haus sagen, doch er wurde von einem lautem Grummeln, welches seinem Mangen entsprang aufgehalten.
Schweigend sah Peter nun auf den Boden, seine Wangen schimmerten leicht rosa und er kratzte sich verlegen an der Wange. Er hatte wohl etwas Hunger.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Fr Jan 25, 2013 10:51 pm

Leicht musste Tino schmunzeln, als Berwald ihm dann ebenso den Koffer abnahm, aber er beschwerte sich nicht. Dann nahm er auch schon dessen Hand und ging mit seiner kleinen Familie überglücklich nach Hause. Als sie angekommen waren, wartete er darauf, dass Berwald die Tür geöffnet hatte, ehe er das Haus betrat. Am Eingang zog er gleich die Schuhe aus und seine Hausschuhe an. Peter reichte er ebenso ein Paar. "Ich hoffe sie passen dir auch.", meinte er mit einem Lächeln. Dann hörte er aber auch schon des Magenknurren des Kleinen. "Oh... hast du Hunger? Magst du was essen?", fragte er gleich fürsorglich nach. "Komm mit in die Küche, dann schauen wir mal, was wir für dich auftreiben können!" Immer noch lächelnd ging er voraus und schaute über die Schulter, um zu sehen, ob Peter ihm auch folgen würde. Er wollte gerade einfach, dass er sich hier wohlfühlte.
Nach oben Nach unten
Berwald Oxenstierna
Finland's Husband
avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Sa Jan 26, 2013 2:45 am

Nachdem die Tür offen war, hatte auch Berwald dann das Haus betreten und die Schuhe gewechselt. Nachdem er in den Hausflur getreten war, war sein Blick ganz automatisch zum Telefon gegangen und er erkannte an dem roten Licht an dem Telefon, das jemand angerufen hatte, beziehungsweise eine Nachricht auf den Anrufbeantworter gesprochen hatte. Er seufzte innerlich, stellte den Koffer ab und ging zum Telefon hin um nachzuprüfen, wer denn angerufen hatte, wobei er aber schon einen leisen Verdacht hatte. Er hörte aber nicht die Nachricht ab, sondern kontrollierte erst mal in der Anruferliste, wer das gewesen sein könnte. Und tatsächlich hatte er Recht gehabt mit seiner Vermutung. Es war sein Boss, der angerufen hattte und er hatte grade einfach keine Lust, dessen Nachricht anzuhören. Weiß der nicht, das ich heute frei habe, dachte er leicht verärgert, versuchte aber sich nicht anmerken zu lassen, das sich seine Stimmung verändert hatte. Immerhin wollte er zumindet versuchen, zu vermeiden ein böses Gesicht zu ziehen, solange für Peter noch alles neu war. Und er wollte ja schließlich nicht, das der Junge Angst vor ihm hatte.
Was seinen Boss betraf.. wenn er heute mal nicht zurückrief, würde das Schweden schon nicht gleich in eine Kriese stürzen- und zudem hatte er ja so und so frei. Heute wollte er den Tag mit seiner Familie verbringen, zumal auch Peter erst gerade erst eingezogen war. Dieser bekam auch gleich Hausschuhe verpasst und es stellte sich heraus, das der kleine Hunger hatte. Tino nahm sich diesem Problem allerdings gleich an und Berwald schloss sich den beiden an. "Nach dem Essen zeigen wir dir dann dann auch mal das Haus und den Garten"; meinte er zu Peter. Aber erst mal war ja das Essen wichtiger und er war sich sicher, das Peter Tinos Essen mochte, denn der Finne war wirklich gut darin, Essen gut zuzubereiten. Das konnte Berwald aus Erfahrung schon sagen.
Nach oben Nach unten
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Sa Jan 26, 2013 2:38 pm

Es war ihm etwas peinlich, dass sein Magen so laut geknurrt hatte. Leicht beschämt sah er zu seiner neuen Mami auf, als ihm dann schon angeboten hatte was zu essen. "Ja gerne~", erwiderte Peter fröhlich und folgte dem Finnen in die Küche, in welcher er sich kurz umsah.
Fröhlich sah der junge Sealänder zu Tino auf, er fand es zwar immer noch komisch, dass seine Mami ein Mann war, aber er mochte Tino. Er schien sich wirklich Mühe zu geben und das machte Peter sehr glücklich. Er hatte schon Angst gehabt, dass seine Eltern vielleicht total unfreundlich und streng wären, aber das schien bis jetzt nicht der Fall zu sein.
"Ähm...", begann Peter leise, er war noch immer etwas nervös. "Du... könntest mir nicht vielleicht Pfannkuchen machen?", fragte er dann lieb. Peter wollte eigentlich nicht irgendwelche Ansprüche setzten, aber er hatte gerade solche Lust darauf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Sa Feb 16, 2013 11:35 pm

Natürlich entging ihm nicht, wie sein Ehemann zum Telefon ging und die Anrufe checkte. Er konnte sich ebenso denken wer es war und er hoffte doch sehr, dass Berwald dem nicht nachgeben sondern seine Zeit weiter mit seiner Familie verbringen würde. Das war heute einfach wichtiger als alles andere. Schließlich hatten sie Peter gerade erst abgeholt. In der Küche angekommen öffnete er erst einmal den Kühlschrank und dachte darüber nach, was er nun kochen sollte. Allerdings hatte sein Sohn gleich eine Idee. "Natürlich kann ich das machen!", antwortete er mit einem warmen Lächeln auf den Lippen. Wenn der Kleine Pfannkuchen wollte, dann würde er auch Pfannkuchen backen. Schnell hatte er sich die Zutaten zusammen gesucht und eine Schüssel aus dem Schrank genommen. "Magst du mir helfen?", bot er ihm dann an. Das war doch sicher spannender als ihm einfach nur zuzusehen, wenn es schon etwas so einfaches war.
Nach oben Nach unten
Berwald Oxenstierna
Finland's Husband
avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Sa Feb 23, 2013 2:03 am

Nachdem Berwald die Anrufe gecheckt und für sich beschlossen hatte, dass er seinen Boss heute mal ignorieren konnte, brachte er noch Peters Koffer in dessen neues Zimmer. Schließlich musste der ja nicht die ganze Zeit im Gang rumstehen und den Weg blockieren.
Und im Zimmer war er wesentlich besser aufgehoben. Nachdem der Koffer abgestellt war, gesellte sich der Schwede wieder zu seiner Familie in die Küche, wo wohl gerade beschlossen worden war, das es nun für Peter Pfannkuchen geben sollte. „Für mich braucht ihr keine mitmachen“ sagte er dann gleich schon mal, für den Fall, das Tino ihn fragen würde. Und er konnte schon erahnen, das er dies sicher tun würde.
Er mochte die Dinger einfach nicht, die waren ihm zu süß. Da Berwald aber sowieso gerade schon mal am Schrank vorbei, in dem die Teller standen und holte schon mal einen heraus und stellte diesen auf den Tisch.
Nach oben Nach unten
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   So Feb 24, 2013 1:41 pm

Ein breites Grinsen überkam dem jungen Sealänder, als Tino sagte, dass er die Pfannkuchen machen würde. Er nickte eifrig, als dieser ihn fragte, ob er denn helfen wolle. Peter tapste zu der Schüssel welche auf Augenhöhe stand.
Er verzog etwas schmollend das Gesicht. Warum war er auch nur so verdammt klein? Peter sah sich etwas in der Küche um und lief dann zu einem Stuhl. Etwas unhandlich nahm er diesen und trug ihn zu dem Kochtresen vor welchem er den Stuhl stand.
Peter kletterte auf den Stuhl und konnte nun alle Sachen überblicken. Dann nahm er eines der Eier und wollte es über der Schüssel aufschlagen, zermatschte es dabei jedoch eher zwischen seinen Händen. Etwas angewidert sah er auf seine Hände von welches das Ei, samt Schale, in die Schüssel lief. Kurz blickte der Sealänder in die Schüssel und versuchte dann die Eierschale mit den Händen daraus zu fischen, das war jedoch schwieriger als gedacht. Warum war das auch so glitschig?

"Ah~ Jetzt komm schon!", motze er leise, weil die Schale immer wieder aus seinen Händen glitt. Vielleicht muss ich härter zupacken?, fragte er sich dann leise. Ohne weiter drüber nach zu denken packte er fest in die Eierschale, was wie sich feststellte keine so gute Idee war.
"Ah!", schnell zog Peter die Hände aus der Schüssel und begann vorsichtig an seinem Finger zu nuckeln, wo er sich vorher mit der Eierschale gestochen hatte. "Blöde Eierschale...", murmelte er beleidigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   So Feb 24, 2013 4:38 pm

Leicht nickte Tino, als sein Ehemann ihm verkündete, dass er keine Pfannkuchen wollte. Natürlich hätte er sich das denken können, aber nachgefragt hätte er wohl trotzdem, wenn dieser nicht gleich gesagt hätte, dass er keine wolle. "Soll ich dir etwas anderes machen?", fragte er dennoch mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen, während er aus dem Augenwinkel beobachtete, wie Peter sich einen Stuhl ran holte, damit er auch an die Theke ran kam. Er hätte ihm wohl auch geholfen, wenn er nicht kurz mit Berwald beschäftigt gewesen wäre. Schließlich wollte er einfach alles tun, damit es seinem Adoptivsohn hier auch gut ging und er sich wohl fühlte.
Während er auf eine Antwort von Berwald wartete, wandte er sich wieder Peter zu, der schon voller Eifer ein Ei aufgeschlagen hatte, sodass es samt Schale halb in und halb neben der Schüssel gelandet war. "Das ist nicht so schlimm. Ich wisch das auf.", meinte er mit einem leisen Kichern und holte einen Lappen, um das, was daneben gegangen war aufzuwischen. In der Zwischenzeit versuchte Peter die Schalen heraus zu fischen und bevor er sagen konnte, dass er es nicht machen müsse, hatte dieser sich aber schon scheinbar verletzt. "Alles in Ordnung, Peter?", fragte er besorgt und nahm dessen Hand, um nachzusehen, ob er sich wirklich verletzt hatte. Tatsächlich war es nur ein kleiner Stich und es blutete kaum. Dennoch machte er beide Hände des Jungen mit dem ausgewaschenen Lappen sauber und holte ein Pflaster, um es auf den Finger zu kleben. "Lass uns die Eier lieber zusammen aufschlagen, hm?", schlug er ihm vor. So würden sie auf jeden Fall nicht von der Wucht ganz kaputt gehen.
Nach oben Nach unten
Berwald Oxenstierna
Finland's Husband
avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Di Feb 26, 2013 12:06 am

Berwald schüttelte den Kopf, als seine 'Frau' ihn fragte, ob er ihm etwas anderes machen sollte. "Nein danke. nicht nötig. Ich habe im Moment sowieso keinen Hunger und später kann ich mir auch noch ein Brot oder so machen"; meinte er dann. Er wusste ja, das Tino sich sehr darum kümmerte, dass es allen gut ging und er wusste auch, das es kein Problem für ihn wäre, das er noch extra etwas machte, aber im Moment sollten sie doch auch mehr die Aufmerksamkeit auf Peter richten, der ja neu zu ihnen gezogen war.
Da musste sich Tino auch nicht noch die Mühe machen, extra für ihn etwas anderes zu kochen, denn die Zeit konnte man auch anders nutzen, zum Beispiel um mehr Aufmerksamkeit auf ihr neues Familienmitlglied zu wenden.
Denn es zeigte sich, das auch sie beide sich an das Leben zu dritt im Moment noch etwas neues war, denn während sie noch miteinander redeten- wie normal auch- schien Peter sich wohl mit den Eierschalen zu beschäftigen und dabei sich wohl auch leicht verletzte.
"Wir müssen uns wohl jeder ein zweites Paar Augen anschaffen, damit wir auf sowas schneller reagieren können.. ";, meinte er leise seufzend,da er einen kurzen Moment auch nicht aufgepasst hatte.
Berwald war daher doch ein wenig erleichtert, das Peter wohl nur eine kleine Verletzung hatte, die man leicht behandlen konnte, was Tino dann auch gleich tat. Es war eben auch für sie beide noch ungewohnt, noch jemanden um sie herum zu haben, aber mit der Zeit würde sich schon alles einspielen.
Nach oben Nach unten
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Sa März 09, 2013 1:34 pm

Peter sah etwas verlegen zu seiner Mami auf, als dieser seinen Finger verarztete. "Ja okay~", gab er dann zurück und sah wieder in die Schüssel. "Blödes Ei!", gab er dem Ei beleidigt zu wissen und streckte ihm seine Zunge aus. Er merkte nun, wie nervös er wirklich war. Sonst hatte er nicht so die Probleme gehabt, wenn er Pfannkuchen machen wollte.
Doch er bemühte sich so sehr, ein gutes Bild vor seinen neues Eltern abzugeben, dass er noch schusseliger war als eh schon.
Peter nahm erneut ein Ei in die Hand, sah es ernst an. "Dieses Mal verarscht du mich nicht, du Ei!", gab er dem Ei herausfordernd zu wissen. Dann sah er zu seiner Mami auf. "Wir führen jetzt Krieg mit den Eiern!", verkündete er nun und streckte dabei demonstrativ die Hand mit dem Ei in die Luft. Im nächsten Moment errötete er etwas.
Was labere ich da für einen Mist?, wunderte er sich dann und sah zu beschämt in die Schüssel. Langsam ließ er wieder die Hand sinken und sah zu dem Ei.
Nach oben Nach unten
Berwald Oxenstierna
Finland's Husband
avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Do Mai 23, 2013 12:52 pm

Auch Berwald sah zu, wie Tino den Jungen verarztete und dann war der Finger des kleinen auch wieder okay. Peter schien jedenfalls schon wieder aktiv zu sein, denn er wollte jezt einen 'Krieg mit den Eiern' führen. Berwald schüttelte leicht den Kopf. Seit langem hatte Schweden sich zur neutralen Zone erklärt und hatte sich nicht wirklich an Kriegen beteiligt, geschweigedenn welche geführt. So war der erste und der zweite Weltkrieg zum Beispiel ohne größere Blessuren an ihm vorbeigegangen. "Peter wir führen hier in diesem Haus mit niemandem Krieg"; meinte er ernst, obwohl er eigentlich sagen wollte, dass er mehr aufpassen sollte, wenn er mit dem Zeug rumspielte. Aber Schweden konnte sich eben nicht wirklich so ausdrücken, wie er es gerne wollte. Daher war auch der Umgamg mit ihm etwas naja kompliziert.
Plötzlich klingelte das Telefon und der hochgewachsene Mann verdrehte die Augen. War das jezt etwa schon wieder sein Boss? Er ging zum Telefon und hob ab. Aber es war nicht sein Boss, sondern Tinos. Dieser sollte auf der Stelle nach Finnland. Offenbar wollte sein Boss etwas ganz wichtiges mit ihm besprechen. Berwald seufzte leise, aber er wusste, das Tino da wenigstens mal nach dem Rechten schauen sollte. Er sagte, er würde es ihm ausrichten und legte auf. Dann ging er in die Küche zurück und informierte Tino, der natürlicht begeistert wirkte, ging aber um seine Sachen zu packen. "Tut mir leid kleiner, deine Mami muss leider jezt nach Finnland und dort arbeiten. Wir werden also erst mal zu zweit hier wohnen"; meinte Berwald dann zu Peter. Tinos Boss hatte schon noch so etwas angedeutet, das es wohl eine längere Aktion werden würde und Tino wohl längere Zeit in Finnland bleiben musste. Der Finne kam dann noch mal um sich von den beiden zu verabschieden, man sah ihm wohl an, das er lieber hier geblieben wäre, aber was sein musste, musste eben sein. Das wusste auch Berwald. Und große Auswahlmöglichkeiten hatten sie leider nicht. Nach der Verabschiedung war Tino dann auch schon im Taxi,das er sich wohl schon gerufen hatte und dann waren Berwald und Peter nun allein, als das Taxi weggefahren war.
Nach oben Nach unten
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   So Jun 16, 2013 10:21 pm

Peter sah zu seinem neuen Papa auf, welcher ihn ermahnte, sie würde hier keine Kriege führen. Der Junge schmollte etwas. "Doch! Die Eier haben angefangen!", gab er zurück. Dann jedoch klingelte das Telefon und seine Mama musste wohl für einige Zeit zurück nach Finnland.
Peter sah etwas traurig zu Boden. Dabei hatten sie sich doch gerade erst kennen gelernt und jetzt musste er schon wieder weg.
Etwas bedröppelt winkte er Tino nach und sah dann zu Berwald auf.
"Wie lange bleibt Mami denn weg?", fragte er nun leicht enttäuscht. "Können wir nicht einfach mitfahren?"
Er wollte das nicht. Da hatte er gerade endlich Eltern bekommen, schon wurde er wieder, wenn auch nur für kurze Zeit, verlassen.
Und das was ihm an der Situation zunehmend Sorgen machte war, er wusste nicht wie er mit seinem neuen Papa umgehen sollte. Er schien nicht böse zu sein, aber er wirkte so und vor allem auch streng.
Er hatte einfach Angst, dass er ihm vielleicht zu schwierig war. Arthur hatte ihn immerhin auch einfach zurück gelassen. Wieso sollte es also Berwald nicht auch tun, wenn er keine Lust mehr auf ihn hatte..?
Das Problem war, dass er sich nicht verstellen konnte. Den lieben kleinen Sohn, den sich so manche Eltern wohl wünschten war er einfach nicht. Er war nun mal eigensinnig und dickköpfig und hin und wieder sehr anstrengend und nervig. Und Peter wusste das ganz genau, was ihn hin und wieder zunehmend unsicher machte.
Gerade jetzt, als seine liebe Mami gegangen war und er mit dem ernsten Schweden zurück blieb, bei dem er das Gefühl hatte gleich wieder allein gelassen zu werden, machte er nur eine falsche Sache.
"Du gehst aber nicht auch oder..?", fragte er dann noch leise, merkte nicht, wie sich kleine Tränchen in seinen Augen anstauten.
Nach oben Nach unten
Berwald Oxenstierna
Finland's Husband
avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Mo Jun 17, 2013 10:06 pm

Es war natürlich jetzt eine blöde Situation, das Tino arbeiten musste.Gerade jetzt, wo sie Peter hier her geholt hatten, hätte sich Berwald gewünscht, das seine 'Frau' noch da war, denn er war einfach unsicher im Umgang mit Kindern und wusste gar nicht, ob das, was er tat, richtig war. Er hatte allgemein Probleme im Umgang mit anderen und viele kamen nicht mit seiner doch ernsten Art klar. Dabei war er kein schlechter Mensch, er war nur sehr verschlossen und es dauerte eben, bis man das Vertrauen des Schweden bekam und dieser sich dadurch ein wenig öffnete.
Tino hatte auch am Anfang Angst vor ihm gehabt, aber mit der Zeit hatte er die abgelegt. Eigentlich hatte Berwald gehofft, das sie zu zweit Peter an sein neues Leben hier gewöhnen konnten, aber leider hatte Tino arbeiten müssen. Und er musste mit der für ihn ebenso ungewohnten Situation klar kommen. Gerade hatten sie ihn verabschiedet und nun stand Berwald da, mit dem kleinen. Der Schwede seufzte innerlich, versuchte, einen Plan sich zurecht zu legen für die kommenende Zeit , und blickte dann zu dem Jungen nach unten, der ihn fragte, wie lange Tino wohl wegbleiben würde.
„Das kann man nicht genau sagen“; antwortete Berwald. Tinos Boss hatte am Telefon ernst geklungen, offenbar handelte es sich wohl um eine rein finnische Angelegenheit, von der Schweden nicht betroffen war.
So hatte man ihn auch nicht eingeweiht. „Es kann ein paar Tage sein, ein paar Wochen, Monate...je nachdem wie lange es dauert, was deine Mami zu erledigen hat. Ich weiß leider auch nichts genaues“, sagte er und schüttelte dann den Kopf. „Leider können wir nicht mit fahren,aber wir können jeden Abend telefonieren..dann ist deine Mami auch ganz nah“; meinte er noch und hoffte, das das auch möglich war und Tino nicht so viel Stress hatte und das Telefonieren möglich war. Nicht, das er hier etwas versprach, was nicht einzuhalten war. Er musterte den kleinen und hörte seine schüchterne Frage. Und.. waren das Tränen in den Augen von Peter? Oh bitte, er sollte jetzt nicht weinen...Berwald wusste ja schon jetzt nicht, wie er mit ihm umgehen sollte, wie sollte er dann mit einem weinenden Kind klar kommen? Mit der Zeit würde er sich daran gewöhnen, sicher, aber im Moment war das auch für ihn noch neu.
Der Schwede ging in die Knie und blickte den Jungen an, legte ihm die Hand auf die Schulter. „Ich werde nicht gehen...nirgendwo hin. Wir haben dich zu uns geholt, damit du bei uns bleibst..damit wir eine Familie werden..das Tino ausgerechnet arbeiten muss, ist jetzt nicht so toll, aber wir zwei kriegen das schon hin, solange er nicht da ist“ Berwald überlegte, wie er den Jungen ein wenig aufmuntern konnte.
„Was hälst du davon, wenn wir zu den Rentieren gehen?“; fragte er und bemühte sich, ein Lächeln zu zeigen. „Wir müssen sie füttern, solange Tino nicht da ist..und ich glaube, die haben sogar ein Junges...möchtest du das sehen?“ Die Rentiere waren wichtig für Tinos Weihnachtsmann dasein und solange sie nicht gebraucht wurden um den Schlitten zu ziehen, verbrachten sie ihre Zeit hier in Schweden, wo auch Tino sich die meiste Zeit aufhielt. Und um die musste sich natürlich auch gekümmert werden. Vielleicht war das ganz gut um einen Zugang zu dem Jungen zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Do Jun 20, 2013 8:51 pm


Unsicher sah er zu dem Schweden auf. Schnell wischte er sich die Tränen weg, als dieser meinte, dass er bei ihm bleiben würde. "Wirklich?", hauchte er leicht geknickt, lächelte dann jedoch wieder. Vor allem als er ein leichtes Lächeln auf den Lippen seinen Papas wahrnahm.
"Danke~", gab er noch fröhlich zurück und sah weiter zu dem anderen auf.
Dann fing dieser an von den Rentieren zu erzählen und Peters Gesicht nahm einen immer fröhlicheren Ausdruck an  bis er schließlich über das ganze Gesicht grinste. "Rentiere?", fragte er erstaunt und sprang dabei etwas auf und ab. "Wie die vom Weihnachtsmann?", sein Grinsen wurde immer breiter. Das konnte er ja gar nicht glauben. Er würde Rentiere sehen und dann gab es auch noch ein Junges. "Darf ich auf denen reiten?", fragte er begeistert. "Darf ich sie füttern, streicheln..?"
Nun begann der junge Sealänder seinen Papa mit Fragen zu durchlöchern, dabei stets fröhlich auf und ab hüpfend.
Von der anfänglichen Trauer darüber, dass seine Mami gehen musste, war nichts mehr zu sehen.
In Peter steckte nur noch der Wunsch die Rentiere zu sehen.
Nach oben Nach unten
Berwald Oxenstierna
Finland's Husband
avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Do Jun 27, 2013 9:05 pm

Berwald nickte noch einmal um zu bekräftigen, das er sicher nicht gehen würde. Gesagt zu dem Thema hatte er genug und er war ja so und so nicht derjenige, der großartig über seine Gefühle sprach. Aber ihm war etwas eingeflallen, mit dem er Peter ganz sicher aufmuntern konnte. Tinos Rentiere lebten hier und er traf direkt ins Schwarze, als er vorschlug, das sie beide sich ja um sie kümmern konnten. "Ja wie beim Weihnachtsmann"; meinte er und musste doch schmunzeln, weil Tino ja auch der Weihnachtsmann war und deswegen ja diese Rentiere besaß.
"Nun..reiten weiß ich nicht ob das. geht. Da müssten wir Tino fragen ob das möglich ist...ich kann und darf da nicht drüber entscheiden, weil es wichtig für Tino ist, das die Tiere nicht verstört werden, wenn plötzlich jemand da ist, den sie nicht kennen und sie reitet. Da sind sie doch etwas sensibel"; erklärte Berwald nun. "Aber gegen Füttern und Streicheln ist nichts einzuwenden. So lernen sie dich auch kennen..immerhin bist du ja noch ein neues Mitglied in der Familie. DAs müssen sie auch erst wissen"; setzte er noch hin zu und lächelte leicht.
Er war doch froh, das Peter so fröhlich nun wieder war und das ihm die Idee mit den Rentieren eingefallen war. Anders hätte er nicht gewusst, wie er den Jungen wieder fröhlich machen konnte. Auch Berwald musste den Umgang mit Kindern erst lernen. "Ich denke, wir gehen gleich zum Stall"; meinte er und lächelte etwas und machte sich dann auf Weg zu dem Stall, wobei er immer wieder drauf achtete, das Peter ihm auch folgte. Im Stall angekommen, ging er hinen. "So ..da wären wir.."; meinte er.
Nach oben Nach unten
Tino Väinämöinen
Sweden's Wife
avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.06.13

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Sa Aug 03, 2013 10:48 pm

Der Zeitpunkt war ungüngstig und die Situation blöd. Ausgerechnet zu dieser Zeit war Tino zur Arbeit gerufen worden, aber er hatte sein Bestes getan, sie so schnell wie möglich hinter sich zu kriegen. Den Großteil der Zeit über hatte er Probleme, sich zu konzentrieren, denn nur ein Gedanke suchte seinen Kopf heim: seine Familie. Seine kleine Familie. Die er zurücklassen musste, weil die Arbeit nun einmal gerufen hatte. Nur zu oft hatte er sich dabei ertappt, wie er statt die eigentlichen Aufgaben zu erledigen, eher an seinem Handy hing und mit dem Gedanken spielte, jede gefühlte halbe Stunde bei Berwald anzurufen. Er sehnte sich nach dem Klang seiner Stimme und der von Peter. Aber nicht nur an ihren Stimmen. Am liebsten wäre er bei ihnen geblieben, hätte die Zeit, die er nun auf der Arbeit verschwendet hatte, mit ihnen verbracht.
Aber es ging nicht. Arbeit ging leider vor. Da hatte er auch nicht groß etwas zu sagen. Wenn sein Chef sagte, er solle zurück nach Finnland kommen, dann musste er das tun ohne Wenn und Aber. Selbst wenn es der ungünstigste Zeitpunkt war, er musste jedes Mal so schnell es ging zurückgehen.
Umso glücklicher war er, als ihm die freudige Nachricht zuteil kam, dass seine Anwesenheit nun nicht mehr zwingend erforderlich war und er sich ruhig wieder privaten Dingen widmen konnte.
Ein Glück, hatte der Finne gedacht. Langsam hatte Ungeduld angefangen an ihm zu nagen wie eine Maus an einem Stück Käse. Nun ja, langsam war untertrieben. Bereits auf dem Hinweg hatte das Gefühl eingesetzt.
Jedenfalls überflutete ihn eine Welle der Freude, als er bereits in der Ferne den Umriss seines Zuhauses durch das nicht ganz klare Taxifenster erkennen konnte. Blass und leicht verschwommen am Horizont. Ein kleines bisschen würde es noch dauern.
Aber das störte ihn nicht. Diese kurze Zeitspanne. Er war endlich wieder zuhause. Endlich. Gerade wünschte er sich nichts sehnlicher, als seine Familie zu sehen und in den Arm zu nehmen, und gleich könnte er diesen Wunsch in die Tat umsetzen.
Sein Herz hämmerte gegen seine Brust in freudiger Erwartung und er fing an, ein wenig hibbelig zu werden. Unruhig auf seinem Platz sitzend.
Gleich war es soweit.
Nach oben Nach unten
Peter Kirkland
Roughs Tower
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 21.12.12

BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   Fr Okt 18, 2013 12:15 pm

Peter war total aufgeregt als er mit Berwald in den Stall ging. Er hatte noch nie vorher Rentiere gesehen, zumindest keine echten. Unsicher schritt er an die Tiere heran und sah zu ihnen runter, wie sie etwas dösend zwischen dem ganzem Heu lagen. Peter schreckte etwas zurück und versteckte sich hinter seinem Vater, als eines der Tiere sich aufgerichtet hatte und den Jungen beschnupperte.
Nur langsam trat er wieder hervor und streckte seine Hand zu dem Rentier aus. Behutsam streichelte er über dessen Kopf, hielt aber noch weiten Sicherheitsabstand.
Peter weichte erneut unsicher zurück, als das Tier näher kam und sich an seine Hand schmiegte. Doch langsam gewann auch Peter etwas mehr Vertrauen und ging zögerlich einen Schritt auf das Rentier zu. Ein Lächeln zeigte sich auf seinen Lippen. "Es ist wirklich echt... Ein richtiges Rentier~!", gab Peter freudig von sich und war wieder total aus dem Häuschen.
Neugierig ging er einmal um das Tier herum um es sich genau anzuschauen. Mit einem Grinsen im Gesicht sah er dem Tier ins Gesicht, welches wohl Peters neugierigen Blicken gefolgt war.
Dann erblickte der Junge einen kleinen Futternapf in dem ein paar Möhren drin waren. Er ging hin und nahm sich eine, trat dann wieder an das Rentier heran und hielt ihm das Futter hin. Total begeistert sah er dem Tier beim fressen zu, wurde dann jedoch etwas rot, als er feststellte, dass er ja total aus dem Häuschen war.
Etwas unsicher blickte er zu seinem Vater auf. "Ä-Äh... I-Ich bin nur so rot im Gesicht, weil mir kalt ist!", sagte er peinlich berührt um etwas davon abzulenken, was wohl weniger klappte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]   

Nach oben Nach unten
 
Eine neue Familie 2 - [Schweden - Stockholm / ~2000]
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Change the World ::  :: Europa :: Bei den Nordics-
Gehe zu: